Veranstaltungen im laufenden Jahr

Besuch auf dem Rotenberg und Teilnahme am Fellbacher Herbst

Die Grabkapelle auf dem Rotenberg war erstes Ziel für die Bürgerwache am 7. Oktober. Dort, auf dem sogenannten "Württemberg" sind König Wilhelm I. von Württemberg und seine Gemahlin Katharina, eine russische Großfürstin beigesetzt. Mit einem feierlichen Appell gedachten die Angehörigen der Wehr ihrer in den vergangenen zehn Jahren verstorbenen Kameradinnen und Kameraden. Vom Musikzug erklangen das Württemberger Lied, das Deutschlandlied und die Europahymne sowie ein Choral.

Im Anschluss nahm die Bürgerwache am Festzug in Fellbach teil. Dort wurde der 70. Fellbacher Herbst, ein mehrtägiges Erntedank- und Weinfest begangen.

 

Bildergalerie unter der Adresse:

https://www.flickr.com/photos/buergerwachemengen/albums/72157686793924421

Kurzbericht mit Einzelbild im SÜDKURIER vom 13. Oktober auf der Landkreisseite.

Arbeitseinsatz zur Reinigung des Kriegerdenkmals

Kameraden beider Grenadierzüge und des Spielmannszugs reinigen das Kriegerdenkmal und die Stelen mit den Namen der Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege.

 

Bilder unter der Adresse:

https://www.flickr.com/photos/buergerwachemengen/albums/72157687362347183

Pressebericht im SÜDKURIER vom 6. Oktober 2017

Zu lesen in der Online-Ausgabe unter der Adresse:

https://www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/mengen/Stadtsoldaten-der-Buergerwache-reinigen-Denkmal;art372565,9441497

Auch dem WOCHENBLATT ist es wichtig, über die Aktion zu berichten...

........sowie den Stadtnachrichten.

Landestreffen der historischen Bürgerwehren, Milizen und Garden Baden-Südhessen am 23. Juli in Villingen

Zusammen mit den Kameraden aus Crailsheim, Ehingen und Rottenburg hat die Bürgerwache Mengen am Landestreffen in Villingen teilgenommen. Da zeitgleich in Ablach das Kreismusikfest des Blasmusikverbands Sigmaringen abgehalten wurde, konnte die Stadtkapelle nicht mit nach Villingen kommen. Die Kameraden des Spielmannszugs haben jedoch ihr Bestes gegeben, damit beide Züge nicht aus dem Tritt kamen.

 

Bildergalerie vom Landestreffen in Villingen (nur anklicken)

Landestreffen der historischen Bürgerwehren und Stadtgarden in Württemberg-Hohenzollern am 24. und 25. Juni 2017 in Altshausen

Die Bürgerwache Mengen führte beim diesjährigen Landestreffen am Samstagabend den Großen Zapfenstreich auf. Der Zeremonie ging eine feierliche Serenade voraus, die mit dem Württembergerlied "Preisend mit viel schönen Reden" endete.

Major und Kommandant Georg Bacher meldete dem Schirmherr des Landestreffens, S.K.H. Carl Herzog von Württemberg die angetretene Formation zum Großen Zapfenstreich.

Unter der Stabführung von Tambourmajor Franz Gruber und Dirigent Hans-Peter Lang zeigten Spielmannszug und Musikzug in bewährter Weise ihr Können.

Bevor die Abordnungen der Garden und Wehren aus dem Landesverband durch das Seminartor des Schlosses Altshausen auf den Schlossplatz marschierten und dort Aufstellung nahmen, erwies die Bürgerwache dem Jahrespaten des Freundeskreises historischer Bürgerwehren, Bürgermilizen und Stadtgarden in Baden-Württemberg, General a. D. Wolfgang Schneiderhan sowie dem Vereinsvorsitzenden Prof. Dr. Urban Bacher, Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung Markus Grübel und Thomas Bareiß MdB die Ehre des Abschreitens der Front zum Präsentiermarsch. Stellvertetend für den Herzog von Württemberg ging dessen persönlicher Referent Joachim Butz im Gefolge mit.

 

Bildergalerie vom Landestreffen  (nur anklicken)

 

Bilder von Markus Haile (nur anklicken)

 

Partnerschaftsjubiläum in Boulay mit Auftritten in Straßburg und Metz

Im Rahmen der Partnerschaftsfeier "50 Jahre Jumelage Boulay/Mengen" reiste die Bürgerwache nach Frankreich. In Straßburg und in Metz marschierten Mengens Stadtsoldaten jeweils durch die historische Altstadt und wurden in beiden Rathäusern empfangen. 

 

Bildergalerien von Straßburg und Metz:

https://www.flickr.com/photos/buergerwachemengen/albums/72157684349158616

https://www.flickr.com/photos/buergerwachemengen/albums/72157681364815134

Von der Besichtigung des Festungswerks Hackenberg (Maginot-Linie)

https://www.flickr.com/photos/buergerwachemengen/albums/72157681365098994

Von den Festivitäten in Boulay:

https://www.flickr.com/photos/reinhard-rapp/albums/72157681277213694

 

Bilderwünsche in höherer Auflösung und ohne Wasserzeichen sind zu richten unter Angabe der jeweiligen Bildnummer an die Mailadresse: webmaster@buergerwache-mengen.de

 

Dank an Jennifer Kuhlmann für die Überlassung der Sonderseite in der Schwäbischen Zeitung.

Ehrenappell für Norbert Reutter

Vor 50 Jahren ist Norbert Reutter als Posaunist von der damaligen Jugendkapelle zur Stadtkapelle und damit zur Bürgerwache gekommen. Beim Jahrtag erhielt er die Auszeichnungen des Landesverbands und der Stadt. Aus Gründen der seinerzeit herrschenden strengen Kälte war es für die Kameradinnen und Kameraden des Musikzugs unmöglich, nach der Eucharistiefeier für ihn den Präsentiermarsch zu spielen. Dies wurde am Maifest nach dem morgendlichen Antreten vor dem Bürgerwachheim nachgeholt und in Begleitung von Major Georg Bacher die Front abschreiten.

Jahrtag wird zu großem Fest

Die Beliebtheit des Jahrtags der Bürgerwache zeigte sich durch rege Teilnahme der Bevölkerung aus Mengen und Umgebung, wie auch durch Abordnungen befreundeter Garden und Wehren aus Bad Saulgau, Sigmaringen, Munderkingen, Friedrichshafen und Crailsheim. Hauptmann Martin Wielander kam mit seinen Kameraden der Schützenkompanien Schlanders, Göflan und Kortsch gar aus dem südtiroler Vinschgau über die Alpen angereist.

In Konzelebration mit dem Feldkuraten der Bürgerwache, Dekan a. D. Heinz Leuze und Pfarrer i. R. Rudolf Kuchelmeister aus Blochingen feierte Prälat Dr. Clemens Stroppel, Generalvikar der Diözese Rottenburg-Stuttgart die Eucharistie in der Liebfrauenkirche. Musikalisch begleitete die Stadtkapelle als Musikzug der Bürgerwache und der Bürgerwachchor den Gottesdienst.

Eisige Temperaturen hinderten die Musiker, im Freien zu spielen und so musste der Spielmannszug die Truppe vom Bürgerwachheim zur Kirche und weiter zum Bürgerhaus trommelnd und pfeifend anführen. 

Im Anschluss an auführliche Grußworte von Major und Kommandant Georg Bacher, Bürgermeister Stefan Bubeck, Landeskommandant Oberst Jürgen Rosenäcker, Generalleutnant Erhard Bühler, Generalvikar Prälat Dr. Clemens Stroppel, Joachim Frank aus Schlanders und Hauptmann Frank Riegger von der Patenwehr Saulgau erhielten Rebecca Schurer, Philipp Hierlemann, Markus Wetzel, Ernst Rumpel, Ralf Valenca, Richard Stöckler, Tobias Bosslet, Michael Feinäugle, Andreas Richard, Markus Schuler und Manfred Hermann Müller die Auszeichnungen des Landesverbands für mehrjährige Treue im aktiven Dienst der Bürgerwache von Oberst Rosenäcker angeheftet. Bürgermeister Stefan Bubeck steckte die Medaille der Stadt Mengen an. Für die Musiker und Spielleute unter den Geehrten gab es zusätzlich die Musikerspange des Landesverbands.

Fünfzig Jahre im Dienst der Stadtmusik und damit der Bürgerwache, das brachte Posaunist Norbert Reutter bisher zusammen. Zur Überreichung der Auszeichnung begleiteten ihn seine beiden Enkelkinder und beobachteten genau, was mit ihrem Opa passiert.

Ehrenlandeskommandant Oberst Harald Neu, Bürgermeister Thomas Schärer aus Sigmaringen, Pfarrer Wolfgang Raiser, Mitglieder des Stadtrats, Ina Schultz in Vertretung von Andrea Bogner-Unden MdL sowie Repräsentanten der Kreissparkasse und der Volksbank zeigten durch ihre Teilnahme am Gottesdienst und am Festakt ihre Verbundenheit mit den Mengener Stadtsoldaten.

 

Bei der Jahreshauptversammlung wird auf ein ereignisreiches Jahr Bilanz gezogen

Die mehrtägige Reise im August vergangenen Jahres nach Berlin zog sich wie ein roter Faden durch die Berichte der einzelnen Funktioner während der Jahreshauptversammlung am Dreikönigstag. Als sein Traumerlebnis bezeichnete Major und Kommandant Georg Bacher dieses Ereignis. Insgesamt 17 Jahre habe er davon geträumt, mal auf mehreren markanten Plätzen der Bundeshauptstadt mit seiner Bürgerwache aufzumarschieren. Von den Ehrengästen, die mit der Wehr in Berlin waren, überbrachte Bacher besondere Grüße und nachträglich Lob für die erlebte Kameradschaft und das tadellose Auftreten.

Mit einem zufriedenstellenden Stand von mehr als 150 Aktiven steht die Wehr gut da. Trotzdem bat der Kommandant um weitere Werbung durch gezielte Ansprache.

Gespickt mit Humor wusste Schriftführer Franz Feinäugle seinen Jahresbericht widerzugeben. Schatzmeister Manfred Paul Müller legte ein ausführliches Zahlenwerk vor und erhielt für seine Arbeit ebenso Beifall wie der Schriftführer, Kompaniefeldwebel Herbert Beutel, Spielmannszugführer Hans-Jürgen Lehleiter und Fourier Martin Fischer.

Als ein besonderes bezeichnete Bürgermeister und Ehrenoffizier Stefan Bubeck das Jahr 2016. Für ihn persönlich sei nicht nur die Berlin-Reise ein großartiges Erlebnis gewesen, sondern auch die Ehre, die ihm am Abend seiner Wiederwahl und der Verpflichtung durch die Bürgerwache zuteil wurde. Er bedankte sich auch im Namen der Stadt, für die die Bürgerwache ein hervorragender Botschafter sei. 

Mehrere Ernennungen zum nächsthöheren Dienstgrad und Ehrungen für langjährige Treue verlas Leutnant Joachim Krezdorn. Beim Jahrtag am 21. Januar werden die Auszeichnungen und Urkunden   überreicht. Eine detaillierte Übersicht der Ausrücktermine gab Leutnant Manfred Hermann Müller und das gemeinsam gesungene Bürgerwachlied beendete die Veranstaltung.

Hier finden Sie uns

Bürgerwache Mengen e.V.
Mittlerer Weg 7/1
88512 Mengen

Per Mail:

hauptmann(at)buergerwache-mengen.de

Vereinsheim:

Bei der Martinskirche 10

 

In Wikipedia sind wir ebenfalls zu finden.

Kontakt

Sie erreichen den Webmaster unter folgender Rufnummer:

+49 7572 34 44 45

 

Oder per Mail unter:

webmaster(at)buergerwache-mengen.de

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerwache Mengen e.V.